background
logotype
image1 image2 image3

Kirchengesangverein 1882 Cäcilia Ransel

Name: Kirchengesangverein 1882 "Cäcilia" Ransel
Gründung: Jahr1882 (genaues Datum Tag/Monat nicht bekannt)
Mitglieder: Aktive 29 fördernde 37
Chorprobe: Donnerstags 20.00 Uhr - 22.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus

Vorstand:
1. Vorsitzende: Marion Dillmann
2. Vorsitzender: Horst Keim
Kassenwartin: Marlene Krist
Schriftführerin: Ulrike Kreuzberger
Beisitzer: Gisela Müller, Andrea Kraus, Bettina Zinser

Chorchronik (Kurzfassung):

Der Kirchengesangverein wurde im Jahre 1882 zunächst als Männergesangverein "Cäcilia Ransel" gegründet. 1892 wurde die noch heute vorhandene Fahne aus Anlass des 10jährigen Bestehens geweiht.
In der Zeit des ersten Weltkrieges kam das Vereinsleben völlig zum Ruhen und wurde nach Kriegsende wieder neu ins Leben gerufen.
Damals war es üblich, dass überwiegend ortsansässige Lehrer als Chorleiter fungierten. So übernahm auch der damalige Lehrer Brücher den Chor. Der damalige erste Vorsitzende war Herr Johann Mathias Schmitt. Zu dieser Zeit hatte der Chor etwa 25-30 aktive Sänger, und dies bis Anfang des zweiten Weltkrieges.
Der Kirchenchor wurde später zu einem gemischten Chor mit etwa 40 Sängerinnen und Sänger. Nachdem Lehrer Brücher versetzt wurde, übernahm Herr Lehrer Schnell aus Espenschied die Chorleitung. In den Jahren des zweiten Weltkrieges ruhte erneut die Vereinstätigkeit.
Nach Ende des Krieges wurde 1945 der Studienassessor Franz Schubert nach Ransel berufen. Auf Grund seiner Initiative lebte der Verein wieder auf.
Herr Anton Nick wurde neuer erster Vorsitzender. Der Chor erlebte einen kulturellen Aufschwung sowohl zu kirchlichen wie auch weltlichen Anlässen. Zeitweise leitete Dirigent Schubert sogar einen Kinderchor, der ebenfalls an kirchlichen Feiertagen auftrat.
1947 erlitt Dirigent Schubert während eines kirchlichen Auftrittes an Ostern auf der Empore der Pfarrkirche Ransel einen tödlichen Herzschlag. Als nachfolgender Dirigent leitete Herr Augstein aus Lorchhausen vorübergehend den Chor. Im gleichen Jahr wurde die Lehrerstelle in Ransel mit Herrn Georg Galuschka neu besetzt, der folglich auch die Chorleitung übernahm. Wegen einer Kriegsverletzung wurde er 1963 vorzeitig in den Ruhestand versetzt und musste somit Ransel und damit auch den Chor verlassen.
Nachdem der Verein anschließend Höhen und Tiefen erlebt hatte, konnte als neuer Chorleiter Herr Paul Simon aus Sauerthal gewonnen werden. Mit ihm wurden sowohl beim Kirchengesang als auch beim Gesang zu weltlichen Anlässen wieder große Erfolge erzielt.
Im Laufe der Jahre nahm die Zahl der aktiven Sängerinnen und Sänger immer mehr ab. Der Chor brach mehr und mehr auseinander.1972 übernahm der in Ransel wohnende Herr Dr. Jost von Cannstein die Leitung des Chores, der damit erneut zusammenfand. Plötzlich und unerwartet starb Herr Dr. Jost von Cannstein im Jahr 1974, so dass dem Chor wieder der Chorleiter fehlte. Übergangsweise übernahm Herr Paul Simon erneut für ein halbes Jahr die Chorleitung. Im Jahre 1974 konnte Herr Erwin Schmidt aus Lorch als neuer Dirigent für den Chor gewonnen werden. Nun traten auch viele Jugendliche dem Chor bei.
1975 wurde Herr Herbert Nick neuer erster Vorsitzender. Der Verein unternahm in den folgenden Jahren jährlich einen Tagesausflug und war auch oft als Gastchor bei anderen Chören geladen. Sein 100jähriges Bestehen feierte der Chor im Jahre 1982 an zwei Tagen in einem großen Festzelt mit 15 geladenen Gastchören. 1983 wurde zum ersten Mal eine Mehrtagesfahrt unternommen, der bis heute noch viele Sängerfahrten folgten.
1995 wurde Herr Emil Müller neuer erster Vorsitzender. Der Kirchenchor wurde offiziell umbenannt in "Kirchengesangverein 1882 Cäcilia Ransel".
1998 fand zum ersten Mal am zweiten Adventssonntag das besinnliche Adventskonzert des Kirchengesangvereins unter Mitwirkung verschiedener Solisten in der Pfarrkirche Ransel statt. Jedes Jahr zum gleichen Zeitpunkt bis einschließlich 2012 war dies ein fester Bestandteil des Vereinsjahres. Ab 2013 wird das Adventskonzert im 2-jährigen Rhythmus durchgeführt. In den Jahren, an denen es nicht stattfindet, findet ein Liedernachmittag mit geladenen Gastchören statt. Im Dezember 2005 wurde das Ranseler Adventskonzert erstmals auf CD und DVD aufgenommen. Die ersten zwei Adventskonzerte dirigierte Dirigent Erwin Schmidt mit großem Erfolg. Plötzlich und unerwartet verstarb dieser jedoch im Sommer des Jahres 2000. Er hatte den Verein 25 Jahre erfolgreich geleitet und war durch seine freundliche und offene Art bei allen Sängerinnen und Sängern sehr beliebt. Die Chorleiterin Frau Beate Treiling aus Lorch übernahm vertretungsweise für ein halbes Jahr den Chor, bis Frau Christiane Manthe aus Kaub als neue Dirigentin die Chorleitung übernehmen konnte. Mit ihr bekam der Chor mehr und mehr neuen Schwung. Neues geistliches und weltliches sowie erstmals auch englisches Liedgut wird seitdem eingeübt und erfolgreich aufgeführt. Seit 2003 leitet Frau Marion Dillmann als 1. Vorsitzende den Verein, der gegenwärtig 29 aktive Sängerinnen und Sänger hat.
Im Jahr 2007 wurde am Sonntag, den 20. Mai, das 125jährige Vereinsbestehen mit einem feierlichen Gottesdienst in der Pfarrkirche "St. Katharina" eröffnet. Anschließend fand eine Feierstunde mit geladenen Gästen statt. Des weiteren wurde am 26. 08. 2007 ein Liedernachmittag mit Gastchören veranstaltet. Den Abschluss des Jubiläumsjahres bildete das besinnliche Adventskonzert am 2. Adventssonntag 2007 in der Pfarrkirche.
Neben regelmäßigen Gesangseinsätzen bei der Christmette an Heiligabend sowie in der Osternacht wirkte der Verein auch jeweils am Gründonnerstag, Karfreitag, in einer Maiandacht mit Marienliedern, an Erntedank, an Kirchweih, an Fronleichnam, an den Seniorenweihnachtsfeiern in Ransel und Wollmerschied und zusammen mit dem Gesangverein "Cäcilia Sauerthal" am Missionskreuz, im Wald zwischen Sauerthal und Ransel mit. Einmal im Jahr singt der Verein auch in der Kirche St. Antonius in Wollmerschied bei einem Gottesdienst. Daneben wurde auch schon des Öfteren bei Hochzeiten, Silbernen und Goldenen Hochzeiten in der Kirche oder bei der Feier gesungen. Auch an den Erstkommunionfeiern in der Kirche hat sich der Verein beteiligt. Ferner stehen viele Ständchen zu runden Geburtstagen auf dem Programm. Bei dem seit Jahren traditionell stattfindenden "Lebendigen Adventskalender" beteiligt sich der Kirchengesangverein jeweils am Tag des Adventskonzertes mit der Gestaltung eines Adventsfensters. Bei dem Adventsfenster der Freiwilligen Feuerwehr werden vom Chor Adventslieder vorgetragen.
Zu dem geselligen Leben des Vereins zählt eine jährliche Wanderung mit anschließendem geselligem Beisammensein, sowie einmal jährlich eine Einkehr in Ransel oder in einer Straußwirtschaft in der näheren Umgebung. Eine Vereinsweihnachtsfeier findet alljährlich im Dezember statt .Im zwei Jahreswechsel werden Tages - und Mehrtagesfahrten veranstaltet.
Am 19. Oktober 2011 verstarb der ehemalige Vorsitzende Emil Müller im Alter von 89 Jahren.
Im Jahr 2012 feierte der Kirchengesangverein sein 130jähriges Bestehen, welches in einem Gottesdienst in der Kirche "St. Katharina" zusammen mit dem 25jährigen Dienstjubiläum der Gemeindereferentin Silvia Mertens gefeiert wurde.

2017  Lorch-Ransel   globbersthemes joomla templates